PC zu Hause PC Hilfe und Support, Webseiten mit WordPress

Webpräsenz und Verfügbarkeit – Überwachung mit Serverstate – eine Beschreibung

| 2 Kommentare

Die eigene „Webpräsenz und Verfügbarkeit – Überwachung mit Serverstate – eine Beschreibung und eine Vorstellung“ der Möglichkeiten mit Serverstate. Ich habe mir die Webseite und die dort vorgestellten Lösungen und Möglichkeiten zur Überwachung der eigenen Webpräsenz, des eigenen Online-Shops, oder eines anderen Online-Service aangesehen und möche die wichtigsten Punkte hier vorstellen.

Webpräsenz und Verfügbarkeit – Überwachung mit Serverstate – eine Beschreibung

Servermonitoring – die einfache Überwachung der Verfügbarkeit

Die Webseitenansicht von serverstate.de

Bildschirmfoto „www.serverstate.de“

Servermonitoring mit Serverstate bietet die Möglichkeit die eigene Webseite, eigene Webprojekte, den eingerichteten Online Shop, oder einen anderen Online Service auf die Verfügbarkeit zu prüfen und zu überwachen. Im Falle eines Ausfall erhält man eine Benachrichtigung per SMS. Dies sorgt dafür, dass mit der Erkennung des Problems und der Beseitigung der Ursachen die Ausfallzeiten möglichst gering gehalten werden können.

 

 

 

Webpräsenz und Verfügbarkeit – Überwachung mit Serverstate – eine Beschreibung der zur überwachenden Protokolle und Funktionen:

Die Seite https://serverstate.de/ bietet folgende Möglichkeiten, Features und Funktionen an. Ich werde hier eine kleine Übersicht geben und einige der vorgestellten Punkte auch näher erklären. Die Webseite selbst ist auf jeden Fall einen Besuch wert, denn dort können weitere, detailierte Informationen zu den Möglichkeiten und Preisen, sowie der FAQ nachgelesen werden.

* die Überwachung der Webseite – http oder https
* weitere zu überwachende Protokolle: SMTP, FTP, IMAP, PING, POP3
* technische Überwachung der CPU-/Prozessorauslastung
* Inhaltscheck der Webseite auf einen bestimmten Suchbegriff, dabei auch passwortgeschützte Bereiche

weitere Features und Einrichtungsmöglichkeiten des Service:
* anlegen von unbegrenzten Überwachungsaufträgen oder Empfängern,
* die Benachrichtigung erfolgt entweder per SMS, E-Mail, Twitter oder Pushover
* eine graphische Uptime Auswertung und Statistik
* einstellbare Überwachungsintervalle – von 1 Minute bis 1 Stunde
* eine API-Schnittstelle
* eine öffentlich zugängliche Status Seite
* die Konfiguration der Wartungsarbeiten

Bildschirmfoto Statisitik und Uptime AuswertungEine graphische Uptime Auswertung und Statistik zeige ich anhand eines Bildschirmfoto.

Zu sehen ist die durchschnittliche Uptime mit einem Wert von 99,61 %. Weitere Werte zeigen eine durchschnittliche Antwortzeit von 357 ms bei insgesamt 7 Ausfällen mit 34 Minuten Dauer an. Im Durchschnittwaren diese Ausfälle 5 Minuten lang.

Angaben zu Preisen und den Abrechnung richten sich nach der Verwendungsart und Anzahl der Überwachungen. So gibt es eine Check basierte Abrechnung, als auch einen Premium Tarif für Vielnutzer.

Die Vorteile sind eine absolut kostenlose 14-tägige Testphase.  Der volle, uneingeschränkte Funktionsumfang lädt ein, den Service kennenzulernen. Die Prese pro Check, sind im stündlichen Intervall im Monat mit 0,07 € angegeben. Dieser Betrag steigt bei einem minütlichen Check auf 4,32 € an. Im Premium Tarif ist ein Preis von 25 Euro fällig, dabei bereits enthalten 100 Überwachungsaufträge und 30 SMS.

Webpräsenz und Verfügbarkeit – Überwachung mit Serverstate – eine Beschreibung und Review dieses Service ist unter diesen genannten Punkten auf jeden Fall eine klare Empfehlung und einen Besuch wert. Welchen Eindruck habt ihr von der Seite, welche interessanten Punkte gibt es eventuell noch zu erwähnen und zu beschreiben? Ich freue mich, wie immer auf die Kommentare, Hinweise, Lob und konstriktive Kritiken.

2 Kommentare

  1. Also ich persönlich bin super zufrieden mit Serverstate. Konnte damit einem unzuverlässigen Provider mal recht eindeutig vorhalten, wie unzuverlässig seine Uptime ist.

    Also von mir gibt’s nen Daumen hoch!

  2. Ich finde Tools zur Serverüberwachung auch klasse. Jeder der seine Webseiten etwas ernsthafter betreibt sollte den Service eines derartigen Dienstes in Anspruch nehmen. Schließlich ist es der absolute Super-GAU für eine Webseite, wenn diese nicht erreichbar ist. Serverstate kannte ich bis jetzt noch nicht, aber ich werde mir die Testversion in den nächsten Tagen mal genauer ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.