Einen eigenen Onlineshop erstellen (lassen) mit PrestaShop 1.7.x

Einen eigenen Onlineshop erstellen (lassen) mit PrestaShop 1.7.x ist relativ einfach, schnell und unkompliziert zu erledigen. Nachdem ich bereits vor einiger Zeit mit der Installation und Konfiguration eines Onlineshop beschäftigt war, möchte ich diesen Artikel nutzen, um meine Erfahrung, Hinweise und teilweise auch eine Schritt für Schritt Anleitung zu verfassen und an die Hand zu geben.

Onlineshop erstellen (lassen) mit PrestaShop 1.7

VERSIONSUNTERSCHIEDE BEIM UPLOAD PRESTASHOP 1.6. UND 1.7.

Die wichtigste Neuerung im Vergleich zu PrestaShop 1.6.x ist die Möglichkeit die Dateien nach dem Download bestehend aus insgesamt 3 Dateien auf den Webserver hochzuladen. Wer die Vorgängerversion nicht kennt, wird den Unterschied vermutlich garnicht beachten, aber in der Vergangenheit war der Upload eine teilweise langwierige Angelegenheit, je nachdem wie hoch die zur Verfügung stehende Upload-Geschwindigkeit der eigenen Internetverbindung war.

Die einzige Möglichkeit war es, die Dateien in Form einer gepackten Datei auf den Webspace hochzuladen. Im Anschluss konnte man dann diese ZIP Datei auf dem Server entpacken. Notwendig dazu waren einige kleinere Vorbereitung und die entsprechenden PHP-Scripte. Ich werde einige interessante Beiträge zu diesem Thema am Ende dieses Beitrag verlinken, bis ich einen eigenen Artikel dazu verfasst habe.

die Dateien werden auf dem Webserver für die PrestaShop Installation entpackt
Onlineshop erstellen (lassen) mit PrestaShop 1.7 – Dateien werden auf dem Server entpackt

In der aktuellen Version kann man sehr schnell einen eigenen Onlineshop mit PrestaShop erstellen (lassen). Nach dem Upload der Daten index.php, prestashop.zip und optional install_PrestaShop.html kann die Installation mit http://www.deine-domain.de/index.php gestartet werden. Ich habe mich an dieser Stelle für einen separaten Ordner innerhalb meine Webseite entschieden. Es gibt aber auch die Möglichkeit den Onlineshop unter http://shop.deine-domain.de oder einfach nur http://deine-domain.de/ zu installieren. Eine Animation zeigt uns an, dass die Dateien auf dem Webspace entpackt werden. Überprüfen könnten wir den Fortschritt zum einen mit dem Fortschrittsbalken in der grafischen Animation, als auch über einen FTP-Client auf dem Webspace.

Installationsassistent von PrestaShop - Sprachauswahl und Links
PrestaShop Installation Assistent – Sprache und weiterführende Links

Wenn die Dateien korrekt entpackt wurden, werden wir von einem PrestaShop Installation Assistent mit einem Einrichtungsmenü begrüßt. Im linken Teil der Webseite werden uns bereits die einzelnen Schritte der Installation dargestellt. Einen eigenen Onlineshop mit Prestashop 1.7.x erstellen (lassen) setzt folgende Schritte voraus:
– Choose your language
– License agreements
– System compatibility
– Store information
– System configuration
– Store installation

Im oberen Teil haben wir die Möglichkeit mit weiteren Links nützliche Informationen zur Installation und Konfiguration eines PrestaShop Onlineshops zu erhalten. Es sind weiterführende Hinweise, Tipps und Anregungen im Forum, durch den Support, in Form einer Documentation – Installing PrestaShop und im Blog zu finden. Ich habe an dieser Stelle nur die technische Dokumentation zur Installation verlinkt.

Installationsanleitung PrestaShop 1.7.x

Installation von PrestaShop bei Strato (shared hosting)

– Auswahl der Sprache:

Wir haben die Wahl, ob wir das System, bzw. den Shop in deutsch, englisch, französisch, oder in 22 anderen Sprachen zu installieren. Die Verwendung, bzw. die Einsatzbereiche dieser Shop-Software sind somit fast grenzenlos und nicht an Länder und derer Ländergrenzen gebunden. Sobald wir uns für eine Sprache entschieden haben, stellt sich die Webseite, oder der PrestaShop Installation Assistent auf die gewählte Sprache um.

Die einzelnen Installationsschritte und die nun angezeigte Lizenzvereinbarung sind nun, in meinem Fall „deutsch“. Nachdem wir diese akzeptiert haben, geben wir schrittweise durch folgende Punkte:
– Systemkompatibilität
– Shopeinstellungen
– Systemkonfiguration
– Installation des Shops

Onlineshop erstellen (lassen) mit PrestaShop 1.7
Prüfung der Systemkompatibilität bei der Installation von PrestaShop

Bei der Überprüfung der Systemkompatibilität werden bei Bedarf Hinweise eingeblendet, die mithilfe der Dokumentation oder des Forums gelöst werden können, bzw. sollten. Immer in Abhängigkeit der dargestellten Hinweise und Warnungen. In meinem Beispiel werden folgende Hinweise dargestellt:
Install and enable the intl extension (used for validators).
Set short_open_tag to off in php.ini*.

Der Hinweis für „Set short_open_tag to off in php.ini*.“ ist mit einem Eintrag in der php.ini zu lösen. Die erstellte Datei muss ins entsprechende root-Verzeichnis des Shops hochgeladen werden.

;php.ini
short_open_tag = off

Die beiden angesprochenen Hinweise scheinen aber für die weitere Installation ohne Bestand zu sein, so dass im nächsten Fenster die Shopeinstellungen einzutragen sind.

Installation und Konfiguration – Shopeinstellungen

Zum ersten sollten wir uns für einen passenden und sprechenden Namen entscheiden und diesen im Feld: Name des Shops eintragen. Die Dropdown-Liste mit einer Auswahl aus folgenden Branchen und entsprechender Branchenzugehörigkeit gibt uns die Möglichkeit, die für den Shop passende Gruppe zu wählen:

– Alles für Tiere,
– Autos,
– Baby-Artikel,
– Dessous und Erotik,
– Dienstleistungen,
– Download,
– Elektronik und Foto,
– Essen und Trinken,
– Hard- und Software,
– Haus und Garten,
– Haushaltsgeräte,
– Kunst und Freizeit,
– Mobilfunk und Telekommunikation,
– Mode und Accessoires,
– Parfümerie und Kosmetik,
– Pflanzen, Geschenke, Handarbeiten,
– Reisen,
– Schmuck,
– Schuhe und Zubehör,
– Sport und Unterhaltung,
– Andere…


Wir wählen das Land in dem wir, bzw. der Shop zuhause ist aus einer Liste mit, ich glaube allen Ländern dieser Erde aus. In Abhängigkeit der ausgewählten Sprache, wird im Fall von deutsch, auch Germany vorausgewählt.

Abschnitt Konto

In diesem Bereich stehen die persönlichen Daten. Ich gebe dort meine Daten, in der Funktion als Webmaster und technischer Berater an. Die E-Mail Adresse sollte nach Möglichkeit zum Shop passen, da diese eine Möglichkeit darstellt, später mit Kunden in Kontakt zu treten. Das Passwort des Shops sollte so sicher als möglich sein. Im Internet gibt es eine Vielzahl an praktischen Passwort Generatoren. Dort kann man die Länge, also die Anzahl der Zeichen, als auch mögliche Sonderzeichen einstellen und sich eine beliebige Anzahl an Passworten generieren lassen. Nachdem das gleiche Passwort nochmals eingetragen und so bestätigt wurde, geht es im nächsten Schritt zum nächsten Schritt der Systemkonfiguration.

Installation und Konfiguration – Systemkonfiguration

Die Systemkonfiguration ist der Bereich indem wir die Verbindung zur Datenbank einrichten und überprüfen können. Sollte zu diesem Zeitpunkt der Installation noch keine Datenbank vorhanden sein, kann man diese schnell noch über die Funktion Datenbank Verwaltung am Beispiel von Strato (shared hosting) einrichten und für den Shop verwenden.

Datenbank Verbindungstest
Datenbank Verbindung wurde erfolgreich hergestellt

Auch für die Datenbank gilt, ein sicheres Passwort ist keines, dass auch für andere Seiten und Logins verwendet wird. Im Feld Tabellenpräfix kann zusätzlich das voreingestellte ps_ in ein Präfix eigener Wahl geändert oder ergänzt werden. Mit dem Button Testen Sie die Verbindung mit Ihrer Datenbank überprüfen wir die korrekte Einrichtung und Eingabe der Daten.

Wenn wir an dieser Stelle keinen Fehler gemacht haben, erscheint die Meldung: Datenbank verbunden. Im Anschluss wir die Installation des Shops vorgenommen, Datenbanktabellen anlegen, Module und Add-Ons, sowie Demodaten werden installiert. Bevor wir auf das Backend des Shops zugreifen können, müssen wir das Installationsverzeichnis Install löschen oder umbenennen.

Zusätzlichen Schutz für die Shop-Installation kann man erreichen, indem man den Ordner admin zum Beispiel mit einem Anhang in Form von -v171 oder ähnlich umbenennt. So wird aus admin ein admin-v171. Diesen Wert prägen wir uns ein, da wir diesen für den Zugriff ins Backend benötigen. In meinen Test für diesen Beitrag wurde der Ordner durch das System automatisch mit einer Buchstaben und Zeichenkette ergänzt. Um das Backend aufzurufen ist nun, in Abhängigkeit der Einrichtung bei Setup der Wert der Domain einzugeben. Zum Beispiel: http://www.deine-domain.de/shop/admin360ec/

Anmeldung am Backend von PrestaShop

Mithilfe der E-Mail und des eingerichteten Passwort aus dem Installationsschritt unter Punkt: Shopeinstellungen, im Abschnitt Konto können wir uns anmelden. Auf die daraufhin sichtbare werdende Oberfläche gehen wir in weiteren Beträgen und Artikeln ausführlich ein. Diese hier zi betrachten würde den Rahmen der Installationsdokumentation sprengen.

PrestaShop 1.7 Onlineshop erstellen (lassen)
PrestaShop 1.7 Default Themes

Nach Abschluss der Installation sollte sich der Shop, bzw. das Frontend in seinem Default-Themes zeigen. Einen kleinen Bildausschnitt habe ich hier im Beitrag zur Ansicht. Wie wir ein vorhandenes PrestaShop Themes anpassen, d.h. die Schrift und Farben verändern können und andere Designanpassungen vornehmen, werden wir uns in einem anderen Artikel genauer ansehen.

Mit dieser Anleitung sollte es fast keine Fragen mehr geben. Sie sollten nun einen eigenen Onlineshop mit PrestaShop 1.7.x erstellen können. Sollten trotzdem noch Fragen auftauchen, besteht die Möglichkeit einfach mit mir in Kontakt zu treten, oder einen Kommentar unter diesem Beitrag zu hinterlassen. Sie können aber auch meinen Service nutzen und Ihren eigenen, persönlichen Onlineshop erstellen (lassen) mit PrestaShop 1.7. Zögern Sie nicht länger und nutzen Sie die Gelegenheit Produkte im Internet erfolgreich zu verkaufen.

Interessante Artikel und weiterführende Informationen:

Wie man ZIP Dateien direkt auf dem Server entpacken kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.